Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

RTF

Abteilungen

Das Radtourenfahren (RTF) ist die bekannteste und meist verbreitete Veranstaltungsform des Radsports für Jedermann im Bund Deutscher Radfahrer e.V.


Sportliches Radfahren steht beim Radtourenfahren im Vordergrund, alleine oder in der Gruppe. Da keine Zeitnahme erfolgt und meist vier parallel angebotene Strecken (zwischen 41 und 150 km) zur Wahl stehen, ist eine individuelle Belastungsmöglichkeit gegeben. Während der Fahrt kann nach Lust und Laune oder Kondition entschieden werden, welche Entfernung gefahren wird. Die Strecken sind ausgeschildert, und die Einhaltung der Strecke wird durch Kontrollen überwacht. An den Kontrollstellen gibt es aber nicht nur einen Stempel, sondern auch Getränke, Müsliriegel etc.
Fahrten beginnen im Allgemeinen in der Zeit von 9.00 - 11.00 Uhr und enden um 17.00 Uhr. Die Teilnahme an Radtourenfahrten ist jedem möglich, auch ohne Mitgliedschaft in einem Radsportverein. Verständlicherweise ist die Startgebühr für Mitglieder geringer.

RTF ist kein Rennen! Das Tragen eines Helmes wird dringend empfohlen.

Saison 2018

Bericht vom Kaffeeklatsch 2018 in Schleswig

Bericht über die Tine-Tour 2018 des RSV Husum

Bericht beim Radsportverband Schleswig-Holstein
Video-Clip von Hans Vanhöfen zum Nordsee-Marathon


Die Ergebnisliste 2017 des Radsportverbandes SH.
RSV Mitglieder sind gelb markiert.
NordCup-Finisher 2017 des RSV

Reinhard Albrecht
Nina Burandt
Heiko Burandt

Annett Matthiesen

Iris Pahlke

29. Tine-Tour und 1. NordCup Radmarathon der Saison 2018

Die 29. Tine-RTF und der erste NordCup-Radmarathon 2018 fanden am 13.05.2018 in Husum statt. Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg.

Zum Saisonauftakt  des Nordcup-Radmarathon starteten bei strahlendem Sonnenschein um 7.30 Uhr 108 Marathonis zur 220 km Etappe. Trotz teilweise erheblichem Gegenwind erreichte die erste Gruppe das Ziel bereits um 13.55 Uhr mit einem 34er Schnitt.

Um 9 Uhr machten sich 170 RTF-FahrerInnen auf die 77 km, 110 km und 150 km Strecken. Die jüngsten RTF-Teilnehmer waren die beiden 10jährigen Milla und Jonathan. Sie schafften stolze 47 km. Eine Superleistung!
 
Als letzte Gruppe starteten die Radwanderer um 10 Uhr
zur geführten 47-km-Tour.

Alle Strecken führten durch landschaftlich abwechslungsreiche Gegenden und auf überwiegend verkehrsarmen Nebenstraßen.
 
Entlang der Strecken gab es insgesamt 5 Kontroll- und Verpflegungsdepots. Hier konnten sich alle Radfahrer an den reichhaltigen Buffets stärken und die Getränkeflaschen auffüllen. Am Ziel warteten ein großes Kuchenbuffet, aber auch Bratwürste auf alle Teilnehmer.

Nordfriesland zeigte sich an diesem Tag  von seiner besten Seite.
 
Der Radsportverein Husum  hofft, dass es allen Sportlerinnen und Sportlern gefallen hat. Wir freuen uns auf eine Neuauflage mit ähnlich großer Teilnehmerzahl  im nächsten Jahr.

Christel Zumach

Obige Bilder:
1. Anstieg nach Ostenfeld
2.
Wind?? am "Holmer Siel"?

3. Jüngste Teilnehmer (Milla und Jonathan) mit 10 Jahren


Weitere Bilder finden Sie hier.

Husumer Nachrichten vom 25.01.2018, Autor: sh:z
Besucherzaehler
Geschäftsstelle: info(at)rsv-husum.de
Copyright © RSV Husum 2018
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü